Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wozu braucht man einen Architektur-Fotografen?

Nun, zum Dokumentieren / Darstellen / Inszenieren eines Hauses. Nicht nur für den Verkauf, sondern oft viel wichtiger für die Gebäudeversicherung BEVOR irgend ein Sturm-/ Wasser-/ Schaden für Aufregung und Ärger sorgt.

Eine in Ruhe geplante fotografische Aufnahme des Haues kann nicht nur die "Schokoladenseiten" darstellen sondern darüber hinaus zeigen, daß alles in Ordnung ist zum Zeitpunkt der Aufnahme.

So ist der Eigentümer davor bewahrt, von der Versicherung mit der Behauptung von Vor-/Schäden konfrontiert zu werden, die der Versicherung großzügige Abschläge bei der Regulierung von Schäden ermöglichen! Dabei können Sie sehr viel Geld verlieren!

Ordentliche, d. h. aussagekräftige Fotos - üblicherweise im Format 30 x 45 cm - helfen Ihnen auch bei der Planung von Umbau und Renovierung. So können Sie erste Gespräche mit Firmen und Handwerkern führen, ohne diese gleich im Haus zu haben!

Oft habe ich Kunstwerke und GemΣlde für die Eigentümer dokumentiert, damit bei Einbruch und Diebstahl verläßlich dargestellt weden kann, was (leider) fehlt! Auch die Fahndung und Wiederbeschaffung wird dadurch erheblich erleichtert.

Was für Sie auch wichtig ist: Mein Honorar ist steuerlich abzugsfähig! Und es liegt in einem äußerst günstigen Verhältnis zum abgewendeten Schaden!